Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

"Das Christliche in unserem Land – Standort und

Teil 2 – Chancen und Risiken des kurdischen Wegs IV. Chancen und Risiken der kurdischen Autonomie. Es macht wenig Sinn, darum herum zu reden: In der Vergangenheit standen einer kurdischen Autonomie nicht nur die zahlreichen Regionalmächte entgegen – auch und gerade die innere Zerrissenheit der Kurden durch Sippenkonflikte machte es den Autonomiegegnern leicht, die kurdische

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Historische und theologische Perspektiven

Nicht mehr „ich zuerst“, sondern „wir zuerst“. Wer, wenn nicht wir selbst gestalten die Zukunft der Arbeitswelt und Gesellschaft. Wer, wenn nicht wir sind aufgerufen, an deren Gestaltung teilzunehmen. Wer, wenn nicht wir unterstützen Arbeitskollegen. Wer, wenn nicht wir können nur als Teamplayer überleben. Ob Party oder Demo am 1.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Reden ist Silber. Handeln ist Gold. Werte leben.

Rund hundert Männer aus allen christlichen Konfessionen und Kontinenten führen hier im Herzen Frankreichs ein Leben wie in einem Orden. Begründet wurde die Communauté de Taizé von Frère

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

09.10.2019 „Wir reden zu häufig mit Ausrufezeichen“

„Wenn momentan in Politik und Wirtschaft vor allem über Banken und Autos geredet wird, reden wir über die Zukunft tausender junger Menschen in Deutschland", so CAJ Bundesvorsitzende Eva-Constanze Selk. „Sie haben am wenigsten zur aktuellen Wirtschaftskrise beigetragen, gehören aber schon jetzt zu ihren Verlierern."

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Hiob und die Theodizee: Systematisch-theologische

Denn es ist ja noch nicht ausgemacht, dass wir bei ihnen nicht richtige und wichtige Fragen hören. Dass wir nicht nur auf Sendung gehen, um unsere Angebote und Antworten nach außen zu tragen, sondern dass wir auch auf Empfang gehen und unser eigenes Verstehen des Glaubens erweitern und vertiefen.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Viele Christen reden vom "guten" christlichen Weg,

ist Mission nicht nur eine Dimension der Pastoral, son-dern die ganze Pastoral muss missionarisch sein. Die er-forderliche Voraussetzung dafür ist eine grundlegende Erneuerung des missionarischen Bewusstseins, die aus der Mitte des christlichen Glaubens kommt. Ohne eine geistliche und spirituelle Neuorientierung und einen

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Kennen die Muslime auch christlichen Glauben?

Dies zwingt uns nicht, Erreichtes über Bord zu werfen und wie in der Stunde Null von vorne zu beginnen. Doch sicherlich werden sich unsere Antworten, die wir finden müssen, von denen aus der damaligen Zeit in vielem unterscheiden müssen. Dafür ein konkretes Beispiel.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Was tun wir da?

Aber wir können dort und in der weiter zurückreichenden Geschichte erfahren, was die für eine Wirtschafts- und Sozialethik tragenden Entscheidungsfragen im Zusammenhang der Zinsfrage gewesen sind. Eine ist schon genannt: nämlich die Frage, ob Eigentum oder Erwerb nur dann sittlich begründet sind, wenn sie aus Arbeit hervorgehen.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Warum ich die Bibel lese - DEINE FRAGE!

Made in Bangladesch“, steht auf dem Schild am Innensaum des T-Shirts, immer häufiger auch „Made in Myanmar“ – die neue Billig-Location der Mode-Industrie mit noch niedrigeren Löhnen.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Hoffnung in der Schule. Christliche Perspektiven für

Hoffnung in der Schule. Christliche Perspektiven für die Fächer der Volksschule - Grundlagen zu einem Lehrplan - Daniel Kummer - Fachbuch - Pädagogik - Schulpädagogik - Arbeiten publizieren: Bachelorarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Dissertation

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Nachhaltige und faire Mode: Was sich für bessere

Es gibt ja sowohl israelische, als auch palästinensische Jugendliche aus christlichen und muslimischen Familien. Wie unterscheiden sich deren Perspektiven? Schade, dass Sie nicht auch mit Palästinensern über die „politischen Perspektiven“ unter der Hamas und der PA diskutiert haben.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Helmut Kohl - Perspektiven deutscher Außenpolitik

Bischof Dr. Martin Hein, Kassel Perspektiven der klinischen Sterbehilfe aus Sicht eines evangelischen Theologen. Vortrag beim Symposium über „Klinische Sterbehilfe und Menschenwürde“, Cadenabbia/Italien, 07.10.2002.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Theologische Fragen und Perspektiven im christlich

Es wird Sie nicht überraschen, wenn ich sage: Ja, wir haben solche Quellen der Zuversicht. Wir müssen sie nur wieder neu entdecken. Mit der auf dem Judentum gegründeten christlichen Botschaft haben wir die kraftvollste Hoffnungsgeschichte, die die Welt je gesehen und gehört hat.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

wir sind bund. - Homepage - Deutsche Islam

tus einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft nicht nur christlichen Kirchen an, glaube nicht, dass wir in Zukunft quasi automatisch als schrumpfende Kirche Natürlich glaube ich nicht, dass aus Amerika in jedem Falle die passende Antwort für alle deutschen Verhältnisse kommt, aber das

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

PERSPEKTIVEN - Missionarische Dienste

Ich nehme sehr viel Positives wahr. Der Grundimpuls ist: Wir wollen als Einheitsbewegung auf das schauen, was uns verbindet, und aus dem Vertrauen, aus der Schrift und aus dem Gebet heraus leben. Wir wollen nicht schlecht übereinander reden und auch bei Meinungsunterschieden erstmal miteinander, bevor wir übereinander reden.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Evangelische Perspektiven

9/7/2005 · haben aus diesem Grund in den letzten Jahren geistlich-diakonische Fortbildung für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angeboten, dazu Leitlinien und Zielvorstellun-gen konzipiert. Damit wir heute nicht nur abstrakt reden und abstrakt überlegen, möchte ich Ihnen gleichsam wie in einem Fallbeispiel konkret die Herausforderungen eines Kranken-

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Bischof Dr. Martin Hein, Kassel Perspektiven der

Wenn wir nur versuchen ihre Bilder zu deuten und diese auf heute zu übertragen, reicht das auch nicht aus. Das ist alles hilfreich und wichtig, aber zum "Licht", zur Wegweisung aus der Ewigkeit werden biblische Texte nur, wenn man sie in Verbindung mit Gott liest. Wir glauben nicht an die Bibel, sondern an Gott, der durch sie zu uns spricht

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Dresdner Kontroverse ǀ Heulen und Stechen — der

Texte und Reden Bibel, Kirchenjahr, Liturgie, Kirche, Ökumene, Weltreligionen Bischof Dr. Gebhard Fürst: Die „Ars moriendi“ und christliche Perspektiven für eine Kultur des Sterb

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Perspektiven christlicher Familienbilder - Thema

Aus dem christlichen Bekenntnis, dass es nur einen Heilsweg geben kann, folgt aber in keiner Weise, dass die Juden von Gottes Heil ausgeschlossen wären, weil sie nicht an Jesus Christus als den Messias Israels und den Sohn Gottes glauben.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

„In deinem Lichte schauen wir das Licht“ - Quellen

Die Episode ist eine Audio-Datei aus der Serie des Podcasts Perspektiven, die du hier downloaden und online anhören kannst. In diesem Weihnachtsspecial soll es nicht nur um Bücher gehen, sondern viel mehr um besondere Personen, die uns inspirieren. Wir reden …

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Über Gott reden im Alltag – Kontextuelle Theologie

Grußwort von Dr. Josef Schuster bei der Internationalen Konferenz „Bilanz und Neuaufbrüche. Gegenwart und Zukunft des christlich-jüdischen Dialogs. Historische und theologische Perspektiven“, Frankfurt a. M., 13.5.2018

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

George Augustin - Ich bin eine Mission

aufhört, heißt das nicht, dass es keinen Gott gibt, sondern nur, dass der wahre Gott nicht aus Holz ist“. Ein aktuelles Beispiel für das, was Tolstoi hier nennt, bietet die Art und Wei-se, wie manche der sog. „neuen Atheisten“ von Gott reden. So spricht der Philosoph Daniel Dennett in einem Atemzug von Gott und dem Nikolaus. Er

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Orientalisches Christentum. Perspektiven aus der

verstanden, müssten wir heute gar nicht über das Thema reden“, sagt Sabine Dreßler lachend. Sie ist Pastorin der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig. „Unsere Kirche gäbe es ohne Luther nicht; allerdings berufen wir uns mit Johannes Calvin auf die zweite Generation der Refor - mation, welche sich noch deutlicher von der

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Das Zinsnehmen in der christlichen Ethik -

11/12/2019 · Wir haben in jeder Folge ein bestimmtes Thema. Meistens ist dieses ganz offensichtlich religiös. Immer wieder reden wir aber auch über nicht eindeutig religiöse Fragen und erzählen dann aus unserer persönlichen, christlichen Sichtweise heraus, was wir zum Thema denken. Hört einfach mal rein! 100% deepshit und immer #christlich #katholisch

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Kirche im WDR | Wer, wenn nicht wir!

Junge Erwachsene beleuchten das Thema Geld auf dem Eine Welt Camp. Geld – für viele ein schwieriges Thema. Nicht nur, weil es eines der letzten Tabus in Deutschland ist („über Geld spricht man nicht“), sondern auch weil viele Menschen Angst haben vor Zahlen und meinen, alles, was mit Geld zu tun habe, sei irgendwie zu kompliziert um es richtig zu verstehen.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Vorlesungsskript – nur für den internen Vorlesungsgebrauch

In Deutschland, wohl nicht nur da, tobt seit geraumer Zeit ein Kampf um die Deutungshoheit, genauer gesagt ein Bürgerkrieg, auch wenn der noch überwiegend unblutig verläuft.

Wir reden nur nicht aus christlichen perspektiven
Weiter lesen

Vortrag beim Sommerprogramm der Kirchen

Nicht nur die Perspektive der einen Hypostase, in der beide „Naturen vereinigt sind, sondern auch die Perspektive, in der das ungeschmälerte Menschsein Jesu Christi zur Geltung gebracht wird, bekommt ihr Recht. Denn das wahre und wirkliche Menschsein Jesu Christi darf nicht zugunsten seines wahren und wirklichen Gottseins verdrängt werden.